Zum Inhalt

Zur Navigation

Materialien


Hohe Materialkompetenz von Lithoz

Lithoz bietet seinen Kunden verschiedene Materialien für die Generative Fertigung von Hochleistungskeramiken. Die einzelnen Werkstoffe sind dabei optimal auf das Komplettsystem von Lithoz abgestimmt und lassen so die Herstellung von hochqualitativen Bauteilen zu. Derzeit bietet Lithoz die Materialien LithaLox (Al2O3), LithaCon (ZrO2) und LithaBone (Ca3(PO4)2) standardmäßig an. Durch langjährige Erfahrung in Forschung und Entwicklung verfügt das Team von Lithoz über hohe Materialkompetenz für Glaskeramik, Oxide, Nitride sowie Carbide.


Beratung und kundenspezifische Materialentwicklung

Individuelle Kundenbetreuung und -beratung sind uns wichtig. Lithoz unterstützt seine Kunden bei der Auswahl des geeigneten Materials für die geplante Anwendung. Lithoz bietet zudem die Möglichkeit einer kundenspezifischen Materialentwicklung, die genau auf deren Wünsche und Anforderungen abgestimmt ist. Anhand von Machbarkeitsstudien wird dabei zunächst die Eignung des kundenspezifischen Pulvers für den LCM-Prozess durch Lithoz geprüft und im Anschluss werden die notwendigen Anpassungen und Entwicklungen vorgenommen. Lithoz steht seinen Kunden zudem als kompetenter Partner für Forschungsprojekte im nationalen und internationalen Rahmen zur Verfügung.




LithaLox HP 500

Materialeigenschaften Aluminiumoxid (Al2O3):

- hohe Härte
- hohe Festigkeit
- Temperaturstabilität
- hohe Verschleißbeständigkeit
- Korrosionsbeständigkeit


Aluminiumoxid (Al2O3) zählt zu den wichtigsten oxidkeramischen Werkstoffen. Mit einer Reinheit von 99,9 % weist es hervorragende mechanische, chemische und elektrische Materialeigenschaften auf und ist daher für ein breites Spektrum an Anwendungen geeignet.




LithaCon 3Y 610 Purple

Materialeigenschaften Zirkoniumoxid (ZrO2):

- hohe Bruchzähigkeit
- sehr gute tribologische Eigenschaften
- niedrige Wärmeleitfähigkeit
- hohe Biegebruch- und Zugfestigkeit
- hohe Verschleiß- und Korrosionsbeständigkeit
- Sauerstoffionenleitfähigkeit

Zirkoniumoxid (ZrO2), hat in den letzten Jahren durch seine zuverlässige Verarbeitbarkeit stetig an Bedeutung gewonnen. Vor allem das mit 3 Mol % Yittrium stabilisierte Zirkoniumoxid bietet durch seine hohe Zähigkeit und Elastizität eine außergewöhnliche Festigkeit. Es wird besonders in Bereichen eingesetzt, die eine hohe Hitzebeständigkeit der Einzelkomponenten erfordern. Neben den industriellen Anwendungen wird Zirkoniumoxid auch in der Schmuckindustrie sowie in der Medizintechnik eingesetzt.




LithaBone TCP 200

Materialeigenschaften Tricalciumphosphat (Ca3(PO4)2):

- hohe Biokompatibilität
- hohe Osteokonduktivität
- hohe Resorbierbarkeit
 


Tricalciumphosphat (Ca3(PO4)2) eignet sich aufgrund seiner Ähnlichkeit mit der mineralischen Phase des menschlichen Knochens und seiner osteokonduktiven Eigenschaften besonders gut als Knochenersatzmaterial. Das Material findet breite Anwendung in der Medizin, da es durch seine Biokompatibilität ihren höchsten Anforderungen entspricht.