Lithoz verbindet Designszene mit Hochleistungskeramik

Lithoz verbindet Designszene mit Hochleistungskeramik
Lithoz druckt Saphirskulptur aus Keramik für den international führenden Badhersteller LAUFEN, welche im Zuge der Milano Design Week 2017 (4. – 9. April) ausstellt. Lithoz demonstriert damit seine Experimentierfreude und Offenheit für neue Visionen.

Die in dieser Ausstellung gezeigte Saphirskulptur aus Keramik, designt von Atelier oï, wurde von Lithoz für den Kooperationspartner LAUFEN aufgrund seines 125-jährigem Jubiläum hergestellt.

Lithoz ist als Innovationstreiber weltweit das erste Unternehmen, das Hochleistungskeramik im 3D-Druckverfahren mit sehr hoher Dichte, Festigkeit und in größter Präzision verarbeiten kann. Die gefertigten Bauteile weisen die gleichen Materialeigenschaften wie die von konventionell gefertigten Keramiken auf. Die patentierte Technologie basiert auf der selektiven Maskenbelichtung eines photosensitiven Harzes, in dem keramische Partikel homogen dispergiert sind.

Während der Strukturierung wird ein Grünkörper – ein Komposit aus keramischem Pulver und der organischen Polymermatrix – aufgebaut. Die Photopolymere bilden dabei das Grundgerüst des Bauteils und dienen als Binder zwischen den keramischen Partikeln. Die Photopolymere werden anschließend beim Entbindern durch Pyrolyse entfernt und die keramischen Partikel im abschließenden Sinterprozess dicht gesintert.

Die Skulptur bildet die Schnittstelle zwischen Handwerk und Industrie. Sie taucht ein in faszinierende, komplexe Details, die in unzähligen Durchgängen durch Blicke, Hände und Werkzeuge erschaffen werden, jedes dazu bestimmt, ein einwandfreies Endergebnis zu erzielen.

Mittlerweile ist „Milestones. Curated Art Show. What?“ der Titel einer Wanderausstellung, die im März in Frankfurt am Main debütierte, um die Geschichte von Laufen zurückzuverfolgen und dessen Jubiläum zu feiern. Für den Zwischenstopp im Zentrum des Hauptraumes der Posteria erforderte die vom Studio Achermann kuratierte Ausstellung die Zusammenarbeit mit rund 20 Persönlichkeiten aus der Welt von Kunst, Architektur und Design. Alle haben ihre enorme Kreativität eingebracht, um mit unterschiedlichsten Techniken – bis hin zu innovativem 3D-Druck – jeweils ein keramisches Objekt zu erschaffen.

Diese künstlerische Kreationen sind in der Ausstellung auf einer großen Plattform mit einer Länge von 6 Metern so angeordnet, dass die Besucher sie alle gleichzeitig betrachten und ihre intrinsischen Verbindungen erfassen können. Nach Frankfurt und Mailand wird die Ausstellung „Milestones. Curated Art Show. What?“ auch in Kopenhagen, London und Miami gezeigt sowie im renommierten Laufen Forum, dem Ausstellungsgebäude des Unternehmens in der Schweiz. Lithoz demonstriert damit seine Vielseitigkeit und seine Fähigkeit auf mehreren Ebenen zu arbeiten und durch Design und fachspezifisches Wissen Kundenlösungen zu entwickeln.

04.04.2017
Zurück