Steinbach AG erweitert den Maschinenpark um weitere Lithoz-3D-Drucker

Steinbach AG erweitert den Maschinenpark um weitere Lithoz-3D-Drucker
Steinbach AG hat den Maschinenpark um weitere Lithoz-3D-Drucker erweitert.

(Detmold/Wien, 24.09.2020) Mit der Anschaffung der CeraFab System S65 und damit Investition in die neueste Generation industrieller 3D-Drucker für Hochleistungskeramik, sowie weiterer Brennöfen, wird Steinbach den wachsenden Anforderungen für additiv gefertigte Bauteile aus Hochleistungskeramiken gerecht.

Die CeraFab System S65 lässt sich für den Bedarf industrieller Serienfertigung auf bis zu vier Produktionseinheiten erweitern. In Kombination mit optimierten Prozessparametern wird eine deutlichere Steigerung der Produktivität erreicht.

Durch eine für den Prozess entwickelte Objektivlinse werden reproduzierbare Ergebnisse im Mikrometerbereich selbstverständlich.

„Wir vertrauen weiterhin auf die Zusammenarbeit mit Lithoz und deren CeraFab 3D-Druckern, weil wir von der herausragenden Qualität überzeugt sind und auch in der täglichen Arbeit kompetente und schnelle Unterstützung finden.“, sagt Volker Sämann, Geschäftsbereichsleiter der Steinbach AG.

Die Firma Steinbach bietet Prototyping in Serienqualität und Serienproduktion für vielfältige Anwendungen und Branchen, zum Beispiel Medizintechnik, Hochtemperaturanwendungen, Elektroindustrie, Automobil sowie Luft- und Raumfahrtindustrie an. Die besonderen Eigenschaften der Keramik werden besonders in anspruchsvoller Umgebung notwendig. Mit der bewährten LCM-Technologie von Lithoz werden feinste Bauteile in überzeugender Qualität möglich und erfolgreich eingesetzt. www.steinbach-ag.de

24.09.2020
Zurück