Lithoz erzielt EN ISO 9001: 2015

Lithoz erzielt EN ISO 9001: 2015
Es freut uns Ihnen mitteilen zu können, dass Lithoz seit Mitte Februar 2016 für die Entwicklung, Herstellung und Vertrieb von Produktionsgeräten und Materialien für die generative Fertigung von Hochleistungskeramik nach ISO 9001:2015 zertifiziert wurde. Die Qualitätsmanagement-Norm ISO 9001 ist national und international eine der meist bedeutendsten Norm im Qualitätsmanagement.

Johannes Homa zeigt sich stolz über diese Qualitätsauszeichnung: „Diese Zertifizierung stellt nicht nur ein weiteres Erfolgserlebnis von Lithoz dar, sondern gibt auch ein Zeichen dafür, wie wichtig uns ständige Qualitätsüberwachung, Verbesserung und Weiterentwicklung ist. Kundenorientiertes Handeln fördert nicht nur das eigene Unternehmen, sondern trägt auch zu einer Entwicklung der Technologie bei. Durch klar definierte Verantwortlichkeiten und transparente Prozesse fördern wir die Motivation unserer Mitarbeiter, was wiederum zur nachhaltigen Qualitätssteigerung führt.“

Die Qualitätsmanagement-Norm ISO 9001 ist national und international eine der meist bedeutendsten Norm im Qualitätsmanagement. Diese zentrale Qualitätsmanagement-Norm legt die Anforderungen an ein QM-System fest, mit dem ein Unternehmen seine Fähigkeit darlegen kann, Produkte und Dienstleistungen nach speziellen Kundenwünschen und allfälligen behördlichen Voraussetzungen zu erstellen. Durch die Zertifizierung stellt Lithoz die Kundenzufriedenheit in den Fokus der Unternehmensziele.

„Kundenorientiertes Handeln fördert nicht nur das eigene Unternehmen, sondern trägt auch zu einer Entwicklung der Technologie bei. „Unser Qualitätsbeauftragter Nikolaus Prem freut sich über diesen Kurs und argumentiert wie folgt: „In der heutigen Zeit ist eine ständige Professionalisierung das Um und Auf um langfristig erfolgreich zu sein. Die ISO-Zertifizierung hat uns dabei geholfen unsere Organisationsstruktur zukunftsorientiert zu gestalten. Das Zertifikat an sich ist allerdings nur der erste Schritt auf dem Weg der kontinuierlichen Verbesserung, den wir auch weiterhin beständig verfolgen werden.“

09.03.2016
Zurück

 

Newsletter

* indicates required